Solarspot®-RIR® – Lichttrichter

Es klingt offensichtlich aber es scheint einen Gesichtspunkt zu sein, den die meisten Hersteller nicht in Anbetracht ziehen: um die höchste Tageslichtmenge von einem System zu bekommen, muss man die höchste Tageslichtmenge im Gebäude haben. Nur die Solarspot®-Systeme verwenden das patentierte System von RIR®-„Lichttrichter“, der mit unserer kristallklaren Kuppel kombiniert wird, um die höchste und verfügbare Tageslichtmenge zu gewährleisten, die in der Öffnung des Rohres gesammelt wird.

Hier wie das System funktioniert:

Solarspot®-RIR®-Lichttrichter verwendet die Prisma-Technologie, um den Lichtweg zu beeinflussen, der aus der Dachkuppel durchflutet. Die extra-feine Fresnel-Prisma-Linse ist in der Öffnung des Rohres aufgehängt, sodass das niedrigere Licht eher bis in System herab bricht (krümmt), als durch die Rohrleitung bis zur anderen Kuppelseite durchquert. Das ist besonders sichtbar am Anfang des Tages, wenn die Sonne niedriger im Himmel ist. Es ist eine unschätzbare Hilfe für die Systemleistung und sie erhöht die Tageslichtniveaus, die während der Wintermonate befördert werden. Das RIR®-System ist auch in einem anderen Bereich erhältlich, um die Lichtübertragung in Häuser nordwärts bezeichnenderweise zu erhöhen. In dieser Lage, wo die Rohröffnung immer die Schattenseite ist, kann der RIR®-Lichttrichter das Sonnenlicht einfangen, das durch das Dach durchflutet. Dann wird es im Rohr bis Ende des Rohres herab gebrochen.

Wie vergleicht man die Solarspot-Kuppel mit anderen Systemen?

Solarspot ist nicht die einzige Firma, die die Fresnel-Linsentechnologie verwendet, um die höchste Tageslichtmenge einzufangen. Einige den anderen Herstellern verwenden Fresnel-Linsen in ihren Systemen aber die von ihnen benutzten Linsen werden in der Kuppel geformt. Im Gegenteil positionieren wir von Solarspot die Linse in der Rohröffnung und das ist der größte Unterschied, um Tageslicht zu sammeln. Wenn die Linse mit der Kuppel kombiniert wird, wirkt sie nicht nur als Refraktor sondern auch als Reflektor: sie lassen das Licht aus Rohr eher entweichen als richten. Tatsächlich wurde die Linse entwickelt, sodass sie das Eingangslicht im System in bestimmten Zeiten des Tages beschränken kann. Das ist besonders angemessen, wenn Sie in Kalifornien leben, wo das Sonnenlicht stark und reich ist, aber es ist nicht nötig, wenn Sie in Großbritannien leben. Zum Wiederholen: die kristallklare Kuppel und der RIR®-Lichttrichter im Solarspot-System erhöhen bezeichnenderweise die Lichtmenge, die vom oberen Rohrteil befördert wird. Zudem gewährleisten die zwei Bauteile, mehr Tageslicht im Zimmer im Vergleich mit jedem anderen System durchfluten zu lassen